Die flächendeckende Einführung des achtjährigen Gymnasiums und die Umstellung auf Bachelor- und Masterstudiengänge in Deutschland hat erhebliche Auswirkungen auf die Schulmathematik und die Lehrerausbildung an den Universitäten. Ein gemeinsames Arbeitspapier der DMV, GDM und MNU reagiert auf diese Herausforderungen und formuliert Standards für die Lehreraus-
bildung.

Aus Sicht der Angewandten Mathematik und Mechanik ist es erforderlich, entsprechende Standards aus Sicht der anwendungsorientierten Mathematik zu formulieren und insbesondere in den Ministerien der Länder und bei den Studienplänen der Universitäten die Umsetzung dieser Standards einzufordern.

Wir laden Sie herzlich zu einer Diskussionsveranstaltung zur

Schulmathematik und Lehrerausbildung

Dienstag, 23. März 2010, 16:30 Uhr
Gerthsen Auditorium, KIT

ein. In dieser Veranstaltung sollen
  • in kurzen Referaten die aktuellen Standards vorgestellt werden,
  • in einer Podiumsdiskussion Anforderungen aus Sicht der Anwendungen formuliert werden,
  • eine GAMM-Arbeitsgruppe „Schulmathematik und Lehrerausbildung“ gebildet werden,
  • ein Dokument mit Ausbildungsstandards aus Sicht der anwendungsorientierten Mathematik erstellt werden.
Es ist unser Ziel, eine offizielle Stellungnahme auf der Mitgliederversammlung der GAMM am Mittwoch, den 24. März 2010, zu verabschieden. Diese Stellungnahme soll veröffentlicht und an Entscheidungsgremien weitergegeben werden.

Andreas Griewank
(Berlin)
Andreas Frommer
(Wuppertal)
Andreas Kirsch
(Karlsruhe)